Video-Blog: Die virtuelle Weinreize-Weinreise - Kaiserstuhl und Baden

Von Breisach am Rhein geht es in dieser Folge nach Burkheim am Kaiserstuhl. Weiter über Gengenbach und Schloss Staufenberg über die Höhen des Schwarzwalds zur Burg Windeck bei Bühl.

Weitere Folgen:

Die virtuelle Weinreize-Weinreise (Folge 20: Emilia-Romagna und San Marino)
Die virtuelle Weinreize-Weinreise (Folge 19: Andorra)
Die virtuelle Weinreize-Weinreise (Folge 18: Graubünden)
Die virtuelle Weinreize-Weinreise (Folge 17: Brandenburg)
Die virtuelle Weinreize-Weinreise (Folge 16: Berlin)
Die virtuelle Weinreize-Weinreise (Folge 15: Liechtenstein Teil 2)
Die virtuelle Weinreize-Weinreise (Folge 14: Ontario)
Die virtuelle Weinreize-Weinreise (Folge 13: Franschhoek)
Die virtuelle Weinreize-Weinreise (Folge 12: Chablis)
Die virtuelle Weinreize-Weinreise (Folge 11: Côte de Nuits)

Das Wahrzeichen der am Rhein direkt an der französischen Grenze gelegenen Stadt Breisach ist das Stephansmünster, einer romanisch-gotischen Kirche aus dem 13. Jahrhundert.

Vom Münsterplatz und dem vis-a-vis gelegenen Eckhardsberg geht der Blick hinüber ins Elsass, zum Schwarzwald und dem nahen Kaiserstuhl.

Weingut Bercher und Burg Windeck

Das am Humberg, einer Anhöhe der Vorläufer des Kaiserstuhlmassivs, gelegene Städtchen Burkheim begrüßt seine Gäste mit dem romantischen Rotweiler Tor, durch das man die historische Altstadt betritt. Wie auf einer Bühne präsentieren sich die schönsten Häuser am langestreckten Marktplatz.

Auf einem schönen Rundweg geht es von der Oberstadt zu den unmittelbar angrenzenden Weinberglagen auf dem Schlossgarten sowie dem Feuerberg. Von dem hier angelegten Weinlehrpfad eröffneten sich uns schöne Ausblicke auf die Schlossruine von Burkeim, die Anhöhen des Kaiserstuhls und weit in die Rheinebene.

Vor allem Grauer Burgunder, Riesling und Spätburgunder werden hier angebaut.

Das seit mehr als 300 Jahren in Burkheim ansässige Winzergeschlecht Bercher errichtete 1756 sein schönes Gutshaus. Das Prädikatsweingut produziert durchweg hervorragende Weine, die die regionaltypische Vielfalt am Kaiserstuhl wiedergeben: Spritzige Weißburgunder, markante Grauburgunder und gehaltvolle Spätburgunder

Gengenbach liegt im unteren Kinzigtal am Rande des mittleren Schwarzwalds. Die Stadt hat sich eine historische Türmesilhouette bewahrt, z.B. den Obertorturm oder den Kinzigtorturm.

Der Niggelturm gehört nicht zur eigentlichen Stadtbefestigung. Er wurde freistehender Wach- und Gefängnisturm gebaut.

Die Klosterkirche wurde ab 1120 als dreischiffige Basilika mit gebaut. Im 17. und 18. Jahrhundert wurde die Kirche barock umgebaut und Ende des 19. Jahrhunderts neuromanisch umgestaltet. Die Orgel gilt als „zweitgrößte Romantikorgel Badens“.

Seit 1693 befindet sich das Schloss im Besitz der Markgrafen von Baden. Dort hat das in Schloss Salem ansässige Weingut seinen zweiten Stützpunkt.

Der Blick geht in den nahen Weinort Durbach und zum Straßburger Münster.

Im Lierbachtal, einem Seitental des Renchtals im Schwarzwald befindet sich die Klosterruine Allerheiligen. Von dort sind es wenige Minuten zu den Allerheiligen-Wasserfällen.

Über die Höhen des Schwarzwald geht es zur Burgruine Windeck, die auf einer Anhöhe bei Bühl mit einem spektakulären Blick über Weinberge und das Rheintal aufwartet. Angeschlossen ist ein Hotel mit Gastronomie und Weingut.

Die Weinbautradition in Windeck geht auf das Mittelalter zurück. An den sonnigen Steilhängen der Burg reifen die Trauben zu einem einzigartigen Aroma. Diese Lage verleiht dem Wein ein fruchtiges, spritziges und säurebetontes Bouquet.

« Zurück | « Alle Videos