Wein Blog: Weingut Bercher (Burkheim am Kaiserstuhl) - Baden

Weingut Bercher

Burkheim am Kaiserstuhl wurde durch den 30-jährigen Krieg schwer in Mitleidenschaft gezogen. Nach dem Westfälischen Frieden im Jahr 1648 war die Gegend um den Kaiserstuhl menschenleer und zog neue Einwohner aus der Schweiz, Tirol, Lothringen und Burgund an. Unter ihnen war auch die schweizer Familie Bercher, die sich hier niederließ um Wein anzubauen. Heute betreibt die Familie, deren Stammbaum sich bis in das Jahr 1457 zurückverfolgen lässt, in Burkheim Weinbau in zehnter Generation. 2007 übernahmen die Cousins Arne und Martin Bercher das Weingut von den Brüdern Eckart und Rainer Bercher.

Burkheim, Heimat der Berchers, ist seit 1975 eine Teilgemeinde der Stadt Vogtsburg. Die Altstadt des ca. 920 Einwohner zählenden Orts sowie die markante, auf das 13. Jahrhundert zurückgehende Schlossruine liegen am Humberg, einer dem Kaiserstuhl vorgelagerten Anhöhe. Das Städtchen verfügt über 157 ha Rebfläche, die sich im Wesentlichen auf zwei Lagen verteilen: Schlossberg und Feuerberg, hinzu kommen Lagen östlich von Burkheim in Richtung Bischoffingen und Oberrotweil.

Weingut Bercher - Die Region

Die Kaiserstuhlregion ist für den Weinbau hervorragend geeignet: Die Weine wachsen auf Vulkangestein und kalkhaltigen, mineralstoffreichen Lössböden. Die Gegend ist zudem die wärmste und sonnenreichste in Deutschland. Die Weinberge der Berchers befinden sich in den Burkheimer Einzellagen Feuerberg und Schlossberg, sowie in Jechtigen (Eichert und Steingrube), Königschaffhausen (Hasenberg), Sasbach (Limburg) und Leiselheim (Gestühl). Die Lagen erstrecken sich auf insgesamt 25 Hektar Rebfläche und resultieren in einer Jahresproduktion von 200.000 Flaschen.

Weingut Bercher - Die Weine

Bekannt ist Bercher für markante Grauburgunder, spritzige Weißburgunder und gehaltvolle Spätburgunder. 40% der Rebfläche ist mit Spätburgunder bestockt 25% mit Grauburgunder, sowie 17% mit Weißburgunder, hinzu kommen Chardonnay, Riesling, Scheurebe und weitere Sorten. Herausragend sind unter anderem der 2013er Chardonnay Spätlese Trocken, der 2010er Schlossgarten, Grauburgunder Trocken „GG“ und nicht zuletzt der 2010er Feuerberg, Spätburgunder Trocken „GG“.

Das Weingut genießt ein hohes Renommee und ist in den gängigen Ranglisten der besten Weingüter Deutschlands regelmäßig auf den vorderen Plätzen anzutreffen. Seit 1990 ist Bercher Mitglied im Verband der Deutschen Prädikatsweingüter (VDP).

Seinen Sitz hat das Gut mitten in der idyllischen Altstadt von Burkheim, in der sich wie auf einer Bühne die schönsten Häuser am langestreckten Marktplatz präsentieren. Unter ihnen ist das 1756 von Franz-Michael Bercher errichtete Gutshaus, das sich seit dieser Zeit durchgehend in Familienbesitz befindet.

Unsere Weinempfehlung

Weingut Bercher - 2012er Sasbacher Limburg Spätburgunder Rotwein trocken

Weingut Bercher in der virtuellen Weinreize-Weinreise entdecken

Die virtuelle Weinreize-Weinreise (Folge 8: Kaiserstuhl und Baden)


Weingut Bercher OHG

Martin & Arne Bercher
Mittelstadt 13
D-79235 Vogtsburg - Burkheim


Tel.: +49(0) 7662-212
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

» Weingut Bercher (externe Website)



				Drucken